Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch DIE INSEL DER TROSTLOSIGKEIT

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Staatsrezepte gegen Dolce Vita
    Die Bundesregierung und eine neue AOK-Kampagne („süß war gestern“) setzen sich für weniger Zucker in der Nahrung ein. Dieser Bevormundung fehlt die seriöse Grundlage.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

DIE INSEL DER TROSTLOSIGKEIT

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Desolation Island)

»Die "Astronomische Dunkelheit", habe ich gestern gelernt, setzt ein, wenn die Sonne 18° unter den Horizont gesunken ist, und nichts von der Atmosphäre darüber mehr angestrahlt wird. Auf der Suche nach den am weitesten entfernten Orten der südlichen Hemisphäre, wo bei einer Neigung der Erdachse um 23,4° gegenüber der Ekliptik astronomische Dunkelheit erreichbar ist, dachte ich mir, das müsste so bei einem Breitengrad von (90-23,4-18) oder 48,6° Süd liegen.

Ich fand zwei Orte. Einen ganz im Süden von Südamerika, bei Feuerland. Und der andere war eine winzige Insel im südlichen Indischen Ozean: die Île du Roland. Diese Insel liegt etwas nordwestlich einer Inselgruppe namens Kerguelen-Inseln oder "Inseln der Trostlosigkeit". Es ist eigentlich nur eine einzige Insel, ein erloschener Vulkan mit einem Gletscher, mit einem Haufen kleinen Inselchen darum herum verstreut.

Das Klima von Kerguelen ist ozeanisch, kalt und extrem windig.
Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 4,9°C. Die wärmsten Monate des Jahres sind Januar und Februar mit Durchschnittstemperaturen zwischen 7,8 und 8,2°C. Der kälteste Monat ist August mit durchschnittlich 2,1°C. Jahreshöchsttemperaturen übersteigen selten 20°C, während im Winter -10°C auf Meereshöhe nie unterschritten werden.
An der Westküste weht nahezu ständig Wind mit durchschnittlich 35 km/h. Windstärken von 150 km/h sind normal und können auch 200 km/h erreichen.
Wellen mit 12-15 m Höhe sind häufig, aber es gibt viele geschützte Stellen, wo Schiffe anlegen können.

Schon immer seit Deborah Arnott [britische Antiraucher-Chefin] schrieb, dass "Raucher nach draußen verbannt werden", habe ich mich nach einem Ort umgesehen, wo man den Antirauchern dieses Wohlwollen vergelten könnte.
Heute habe ich ihn wohl endlich gefunden: Die "Insel der Trostlosigkeit"!

Ich denke, sie wird ihnen gefallen. Jede Menge frischer Luft. Jede Menge gesunder Bewegung beim Versuch, sich warmzuhalten und aufrecht zu stehen. Und rundum tausend Kilometer weit kein Raucher. Und keine Rauchverbotsschilder erforderlich, da das Rauchen im 150-km-Wind wahrscheinlich schon rein physikalisch unmöglich ist.

Sie hätten freien Auslauf über die ganze Insel. Und sie könnten alles verbieten, was sie wollten. Rauchen. Alkohol. Zucker. Salz. Fett. Tanzen. Spaß.
Und sie könnten wohnen, wo immer es ihnen gefällt, obwohl viele wahrscheinlich oben beim Gletscher sein wollten.
Und sie könnten in Häusern wohnen, wie sie sie gern hätten. Obwohl ich mir vorstelle, dass die meisten etwas bevorzugen würden wie nur ein Dach mit ein paar Wänden - so ähnlich wie Raucherunterstände.

Ich erwäge, ob ich ein Reisebüro aufmache und Fahrkarten dorthin verkaufe. Ich glaube, die würden weggehen wie warme Semmeln. Sie werden Schlange stehen dafür.
Es wären natürlich alles Karten ohne Rückfahrt, mit garantiert lebenslangem Aufenthalt gratis obendrauf. Per Boot, denn es gibt keinen Flugplatz auf der Insel der Trostlosigkeit. Einen richtigen Hafen eigentlich auch nicht. Das monatliche Versorgungsschiff aus Johannesburg oder Perth wird sie in einem kleinen Beiboot absetzen und sie selbst zum Ufer rudern lassen.

Und die Werbung würde etwa so lauten: "5°C übers Jahr! Beständiger Wind bis 150 km/h! 15-Meter-Wellen! Zentraler Inselgletscher! Keine hässlichen Bäume! Astronomische Dunkelheit! Ist die Insel der Trostlosigkeit nicht _Ihr_ Traum von einem rauchfreien Paradies? Buchen Sie schnell einen Fahrschein mit kostenlosem lebenslangen Aufenthalt! Nur solange Vorrat reicht! "

Wie könnten sie einem solchen Angebot widerstehen?«

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/05/14/desolation-island/

NWR-FB-Permalink:
https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/permalink/10153386006121595/

Frank Davis auf der Netzwerk-Rauchen-Facebook-Gruppe:
https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!