Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch RAUCHSTOPPDIENSTE

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Aus acht mach neun
    Bayern und NRW kehren zum neunjährigen Gymnasium zurück. Das G8-Experiment ist gescheitert.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

RAUCHSTOPPDIENSTE

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Stop Smoking Services)

Frank zitiert Simon Clark, der wiederum eine Pressemitteilung von CRUK zitiert (das ist die britische Entsprechung des DKFZ), in der beklagt wird, dass ca. 40% der lokalen Behörden Englands die Geldmittel für "Rauchstoppdienste" kürzen. Das mache es "schwierig für Raucher, an die notwendige Unterstützung beim Loswerden ihrer Sucht zu kommen."
Eine halboffizielle Stellungnahme dazu zitiert Simon ebenfalls. Kernsatz: "Die Kommunen setzen sich nach wie vor dafür ein, Rauchern beim Aufhören zu helfen, aber sie sind dieses Jahr von Budgetkürzungen im Gesundheitswesen betroffen, und große Geldsummen für Dienste auszugeben, die die Leute nicht nutzen, wird schnell die Wirtschaftlichkeit ihrer Bereitstellung untergraben."

Frank:

»Wobei mir einfällt, dass ich in meiner Gegend noch nie auch nur die leiseste Spur von irgendeinem "Rauchstoppdienst" gesehen habe. Nicht, dass ich das beklage. Ich frage mich nur, was die wirklich _tun_, falls überhaupt etwas. Nicht viel, wenn niemand diese Dienste nutzt.

Ich bin noch nie von jemandem angequatscht worden, ob ich vielleicht das Rauchen aufhören wolle. Auch habe ich niemals jemand anderen angequatscht werden gesehen.
Es ist nicht mal so, dass überall Rauchstoppplakate hängen würden. Die begegnen mir immer nur in Zahnarztwartezimmern, wo sie die unheimliche Gewohnheit haben, bis zu meinem nächsten Auftauchen wieder verschwunden zu sein (was mich zu dem Gedanken verleitet, dass es eine wohlorganisierte Widerstandsbewegung gibt, die sie heimlich wieder beseitigt).

Von diesen Organisationen höre ich immer nur online, wo sie sich endlos bei der Regierung darüber beschweren, dass sie zu wenig Geld hätten, um die schreckliche Geißel Tabak zu bekämpfen, oder aber irgendwohin zu einer großen Antirauchkonferenz jetten.

Aber was _tun sie wirklich_, außer sich für mehr Geld zu stark machen und nach Moskau oder Madrid zu jetten oder wohin auch immer?

Ich vermute, dass so ein Job als Rauchstoppdienstleiter der bequemste einer Ortsbehörde ist. Du sitzt wohl den ganzen Tag in deinem Büro und liest Zeitungen und Bücher. Und alle paar Monate fliegst du nach Moskau oder sonstwohin zu einer großen Konferenz mit vielen teuren Speisungen. Und so etwa halbjährlich kriegst du einen Anruf von einem Rauchertrottel, und dem sagst du wahrscheinlich nur, er sei falsch verbunden.«

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/01/14/stop-smoking-services/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!