Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch DAS MANICHÄISCHE UNIVERSUM DER "TABAKKONTROLLE"

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Gegen den Bitcoin-Hype
    Mit der Kryptowährung lässt sich schnell Geld verdienen. Ein Ersatz für herkömmliche Zahlungsmittel ist sie jedoch nicht.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

DAS MANICHÄISCHE UNIVERSUM DER "TABAKKONTROLLE"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Tobacco Control's Manichaean Universe)

[Zum Begriff "manichäisch" siehe bei Interesse "Manichäismus" in der dt. Wikipedia - Anm. d. Übers.]

"Ich habe die Denkweise des Feindes erkundet.
Dick Puddlecote zum Kindermädchen-Staat:

»Ja, natürlich ist es Schwachsinn, aber das ist die bizarre Phantasiewelt, in der diese Menschen leben. Sie denken wirklich, es sei gütig und großzügig von ihnen, ihre Nasen reinzustecken in das, was die Leute nach eigenem Willen auswählen, kaufen und konsumieren, und zu versuchen, dies zu unterbinden - während die Nahrungsmittelindustrie, beliebte Produkte herstellend und dafür werbend, uns irgendwie den Arm umdreht und gewaltsam zu den Läden schleppt, um das Zeug zu kaufen.

Es ist absurd und eine verdrillte Perversion der Wirklichkeit.«

Die 'Tabakkontrolle' arbeitet in einem manichäischen Universum, in dem die Kräfte des Guten (Tabakkontrolle) den Kräften des Bösen (der Tabakindustrie) gegenüberstehen. Die Tabakindustrie ist böse, weil sie kräftig Gewinn damit macht, ihren Kunden ein Produkt zu verkaufen, das die meisten von ihnen umbringen wird, wenn nicht gar alle. Die Kunden kaufen das Produkt nur, weil sie, in sehr frühem Alter durch raffinierte Werbung geködert, total abhängig davon sind. Sie sind Süchtige geworden. Und als Süchtige sind sie ihres freien Willens beraubt.

Die 'Klimakontrolle' befindet sich in einem ähnlichen manichäischen Universum, in dem die Ölindustrie die Tabakindustrie ersetzt.

Aber es geht noch tiefer.

Tabakindustrie und Ölindustrie sind nicht nur böse, weil sie ihren süchtigen Kunden ein Produkt verkaufen, das sie letztlich umbringen wird, sondern ebenso deshalb, weil sie damit großen Profit machen. Also doppelt böse. Denn Profit machen ist ziemlich genau so böse wie Menschen umbringen. Profit ist in deren Augen eine Form von Diebstahl. Warum sonst haben wir so viele 'gemeinnützige' Organisationen, deren Mitglieder sich ihnen nur anschließen, um ein bisschen von dem sündhaften Gewinn abzuwaschen, den sie als Banker, Anwälte, Bauherren oder was auch immer gemacht haben?

Die 'Tabakkontrolle' spricht manchmal nicht von der 'Tabakindustrie' als ihrem Feind, sondern stattdessen einfach von 'der Industrie'. Also von der Industrie allgemein. Die Tabakkontrolle ist der Feind jeglicher gewinnorientierten Industrie. Und die 'Klimakontrolle' ebenso. Sie sind beide Profitgegner und Industriegegner.
Ihrem Wirtschaftsmodell nach ist die Ökonomie einfach eine Arena, in der bösartige, durchtriebene Profiteure eine Vielzahl von verschiedenen Giften an leichtgläubige Kunden verkaufen, die in Wirklichkeit gar keinen Bedarf danach haben. 'Tabakkontrolle', 'Klimakontrolle' und all die Legionen sonstiger 'Kontrolleure' nehmen als Bund erleuchteter Missionare die moralische Überlegenheit für sich in Anspruch.

Die 'Kontrolleure' kapieren zwar halbwegs, dass das Resultat der vorzeitige Tod der größeren Masse der Menschheit sein könnte, ohne Zucker, Fleisch, Kartoffeln (ja, machen ebenfall süchtig!), Salz, Waffen, Autos, Häuser usw. - aber sie halten das für gar keine so schlechte Sache, denn die meisten von ihnen sehen den Menschen ohnehin als eine Art furchtbare Epidemie auf dem Antlitz der Erde (auch bekannt als Gaia); er veratmet all die Luft, frisst all die Nahrungsmittel und überzieht die Erde mit Städten und Straßen und riesigen Müllbergen. Die paar tausend Überlebenden der Beinahe-Ausrottung der Menschheit, inzwischen zur Steinzeit zurückgekehrt, verbringen dann wahrscheinlich den größten Teil ihrer Zeit damit, die wenigen sonst noch verbliebenen Artgenossen auszurotten und verbieten Herstellung und Handel mit Steinwerkzeugen.

Ja, es ist 'eine bizarre Phantasiewelt'. Und es ist 'absurd und eine verdrillte Perversion der Wirklichkeit'. Es ist vollkommen übergeschnappt. Wie haben sie es nur jemals geschafft, den Kopf so hoch über den Arsch zu kriegen? Und wie nimmt man ihre bizarre Phantasiewelt wieder auseinander?"

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2015/12/15/tobacco-controls-manichaean-universe/

NWR-FB-Permalink: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/permalink/10153086109146595/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!