Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch MICHAEL MANN UND RICHARD DOLL

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Aus acht mach neun
    Bayern und NRW kehren zum neunjährigen Gymnasium zurück. Das G8-Experiment ist gescheitert.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

MICHAEL MANN UND RICHARD DOLL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Michael Mann and Richard Doll)
[Der Titel klingt nach nur zwei Namen, aber die haben Auswirkungen auf uns alle.]

Frank: "Heute bekam ich mein signiertes Exemplar von Mark Steyns 'Eine Schande für den Beruf: Wissenschaftler der Welt in eigenen Worten über Michael E. Mann, seinen Hockeyschläger und deren Schaden an der Wissenschaft, Band 1'."
[Mit dem "Hockeyschläger" ist das "Hockeyschläger-Diagramm" gemeint (unter diesem Stichwort gibt's auch einen Artikel in der deutschen Wikipedia), das den Temperaturverlauf der letzten tausend Jahre darstellt und im 20. Jahrhundert einen Knick nach steil oben macht - in Form eines Hockeyschlägers, wie es heißt. Am besten klappt's mit der Vorstellung von einem Eishockeyschläger; die anderen Hockeyarten sind bei uns ja nicht so bekannt.]

Frank weiter: "2012 verklagte Michael Mann Mark Steyn und andere wegen Verleumdung durch ihre Aussage, sein Hockeyschläger sei 'betrügerisch'. Verschiedene Leute reichten Schriftsätze gegen Michael Mann ein, weil sie das Gerichtsverfahren als Angriff auf die Meinungsfreiheit betrachteten. Steyn erwartete, dass es ähnliche Schriftsätze auch von Verfechtern des Klimawandels zur Unterstützung Manns geben würde. Aber keine solchen wurden eingereicht.
Steyn war verdutzt. Dauernd wird uns gesagt, dass 97 % der Klimaforscher an die Erderwärmung und ihre Verursachung durch menschlichen CO2-Ausstoß glauben, warum traten sie dann nicht vor und zeigten ihre Unterstützung für Mann? Steyn beschloss herauszufinden, was andere Klimaforscher von dem Hockeyschläger wirklich hielten. Nun hat das Buch 120 kurze Kapitel, jedes davon mit den Ansichten einzelner Wissenschaftler, sowohl von Befürwortern als auch Skeptikern, über Michael Mann und seinen Hockeyschläger.
Michael Mann promovierte 1998 in Geologie und Geophysik. Die 1000 Jahre umfassende Temperaturrekonstruktion von Mann, Bradley und Hughes wurde im März 1999 unter dem vorsichtigen Titel 'Temperaturen der nördlichen Erdhälfte während des letzten Jahrtausends: Rückschlüsse, Ungewissheiten und Einschränkungen' in den 'Geophysical Research Letters' veröffentlicht. Das Diagramm (s. Abb.) bekam sofort den Namen 'Der Hockeyschläger'. Auch Al Gore hat es in 'Eine unbequeme Wahrheit' (2006) benutzt.

Michael Mann erfreut sich seitdem einer glänzenden Karriere. Er trat einen kometenhafter Aufstieg an, in nur wenigen Jahren vom Klimatologen-Frischling zur weltbekannten Figur, die die Erderwärmung mit menschlichen CO2-Emissionen in Verbindung gebracht hatte.
Ganz ähnlich wie Richard Doll, der als junger Arzt zusammen mit Bradford Hill 1950 die Londoner Krankenhäuserstudie vorlegte, die einen Zusammenhang zwischen Lungenkrebs und Zigarettenrauchen herstellte. Auch er schlug anschließend eine glänzende Karriere ein.
Die beiden Geschichten weisen viele Gemeinsamkeiten auf, wenn auch mit 50 Jahren Abstand: Zwei junge Unbekannte veröffentlichen überraschende statistische Studien, die auf schlimme Folgen von Gasspuren hindeuten, und ihre Thesen werden schnell zur neuen Orthodoxie. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Doll&Hill-Studie, 1950, wurde das Rauchen als harmloser Zeitvertreib betrachtet. Und zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Studie von Mann haben die meisten Leute nicht gedacht, dass Kohlendioxid irgendeinen gefährlichen Erwärmungseffekt habe. Aber innerhalb von ein paar Jahren ließen sich viele (die meisten?) Menschen davon überzeugen, dass das Rauchen Lungenkrebs verursacht und CO2 die Erderwärmung. Obwohl es an beiden Studien heftige Kritik gegeben hatte. Wie kam es dazu?
Ein Hauptmerkmal beider Studien mag sein, dass sie sofort Schlagzeilen machten und gleich eine Menge Leute für oder gegen sich einnahmen. Beides waren Themen öffentlicher Kontroverse, die sich in den Massenmedien abspielte und nicht in den Korridoren der Wissenschaft. Skeptiker wurden als Speerspitze der Tabak- oder Erdöl-Mafia verteufelt.

Nicht immer gehen solche Paradigmenwechsel mit solchen öffentlichen Debatten einher. Als die Plattentektonik vorherige wissenschaftliche Lehren ablöste, scheint es sehr wenig Streit gegeben zu haben. Aber das kam wohl daher, dass die gesamte geologische Gemeinschaft die Beweise zugunsten der Plattentektonik als überwältigend anerkannte, als die Ausweitung des Ozeanbodens nachgewiesen war.
Die öffentliche Kontroverse um sowohl die neue Rauchen-verursacht-Lungenkrebs-These als auch die neue Kohlendioxid-verursacht-Erderwärmung-These mag daher kommen, dass nicht jeder in den einschlägigen wissenschaftlichen Kreisen die neuen Erkenntnisse akzeptierte, und sie zur öffentlichen Debatte freigegeben wurden. Die Medien bezogen Stellung. Und wenn das einmal passiert, ist es vorbei mit der Wissenschaft, dann wird Religion daraus.
Die Reaktion der Öffentlichkeit war wahrscheinlich auch davon bestimmt, wie einfach die neuen Hypothesen zusammenfassbar waren. Im Fall der Studie von 1950 wurde festgestellt, dass 99 % der Lungenkrebspatienten Raucher waren - Fall abgeschlossen. Im Fall Hockeyschläger, 1999:
»Da die Kurvengrafik ein so hübsches Argument für die menschengemachte Erwärmung abgab, 'griffen eine Menge Leute zum Hockeyschläger', wie Dr. Broeker sagt.« (Steyn, S. 84)
Und als diese einfachen Ideen oder Bilder einmal in der öffentlichen Meinung verankert waren, waren sie nicht mehr wegzukriegen.
Aber das heißt nicht, dass es sich nicht um Pseudowissenschaft handelt:
»Nobelpreisträger Ivar Glaever: 'In der Pseudowissenschaft fängt man mit einer Hypothese an, die einem sehr attraktiv erscheint, und dann sucht man nach Dingen, die die Hypothese bestätigen.'« (Steyn, S. 5)
Es gibt eine Menge Leute, die das Rauchen nicht leiden können und denen die Vorstellung, dass es Lungenkrebs verursacht, bestens gefällt. Auch gibt es eine Menge Leute, die in allen Richtungen Katastrophen auf der Lauer sehen und Gefallen an der Vorstellung von der Klimakatastrophe finden.
Richard Doll war Arzt, kein Statistiker. Ebenso George Godber und die meisten der anderen Befürworter der auf Statistik begründeten Raucher-Hypothese. Was verstehen Ärzte von Statistik? Der auf Statistik begründete Hockeyschläger wurde von Klimatologen konstruiert. Was verstehen Klimatologen von Statistik? Und wenn wir schon dabei sind: Was versteht die Allgemeinheit von Statistik?
»Professor James Zidek: 'Wie ein so teures Projekt ins Leben gerufen wurde und so viele Daten angesammelt hat, ohne Statistiker an Bord zu haben, ist mir ein Rätsel'« (Steyn, S. 67)
Es gibt so viele Ähnlichkeiten zwischen der Kontroverse um die globale Erwärmung und der um den Tabak, dass es mich überrascht, dass nicht mehr Leute darauf hinweisen. Vielleicht weil die Klimadebatte im Internetzeitalter ausgebrochen ist, in dem Informationen leicht zugänglich sind, während die Tabakdebatte in Vor-Internet-Zeiten ausgebrochen ist, als es viel schwieriger war, an Informationen zu kommen. Nichtsdestoweniger können fast alle Kritikpunkte an der Erderwärmungshypothese auch auf die Tabakhypothese angewandt werden. Und es wird Zeit, dass das geschieht."

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2015/08/12/michael-mann-and-richard-doll/

NWR-FB: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/permalink/10152890727576595/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!