Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch WHEN THE MUSIC'S OVER

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Der Wolf und die 80 Millionen Geißlein
    Was wir über den Wolf glauben, seien nichts als Märchen und Mythen. Die Rückkehr des Raubtieres nach Deutschland bräuchten wir nicht zu fürchten. Warum nicht,...

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

WHEN THE MUSIC'S OVER

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Heute lass ich mal den Titel von Franks Blog-Artikel unübersetzt stehen, denn er ist eindeutig dem gleichlautenden Titel des bekannten Lieds der Doors entlehnt, außerdem versteht ihn ohnehin jeder auch so.
Für jene, die den Doors-Song nicht kennen, sei noch angemerkt, dass es darin weiter heißt: "When the music's over, turn off the light", und wie ich Frank kenne, hat er das gleich mit gemeint, frei übersetzt also: "Wenn die Musik rum ist, macht der Letzte bitte das Licht aus."

Und das Bild hier unterhalb macht auf Facebook ja verdientermaßen bereits die Runde, und Michael Löb hat die Inschrift unter dem Foto bereits treffend übersetzt: "Sie kriegt die Kerle, weil sie raucht." Nun taucht es also auch bei Frank Davis auf und damit hat sein heutiger Artikel auch ein wenig mit dem Rauchen zu tun und knüpft überhaupt an die gestrige Kulturwandelsbetrachtung an - Grund genug für mich, ihn Euch nicht vorzuenthalten. Nur ganz kurz diesmal.

"Ich sah mir gerade 'Forever Young' an, worin es darum geht, wie viele Bands und Künstler aus den Sechzigern nach wie vor gut in Form sind, auch wenn viele davon inzwichen über 70 sind, als es mich anflog, dass das daran liegen mag, dass der Zeitraum um die 1960er das letzte Mal war, als noch wirklich gute Musik gemacht wurde, und dass es niemals neue Musik in der rauchfreien, alkoholfreien, veganen, spaßfeindlichen Zukunft geben kann.
Die Leute werden weiterhin heimlich den immer schlechteren Reproduktionen von den Beach Boys, den Rolling Stones und Fleetwood Mac lauschen - zumindest denen, die die Musikpolizei noch nicht als 'ungesunde antistaatliche Einflüsse' beschlagnahmt und vernichtet hat - aber es wird immer schwieriger sein, zwischen Originalaufnahmen und Fälschungen zu unterscheiden, und das wird Thema heftiger Auseinandersetzungen sein.
Und das letzte übriggebliebene Beispiel aller 1960er-Musik (eine 45er Vinylplatte von Jim Reeves' Distant Drums) wird bei einem Museumsbrand in Dschibuti anno 2377 verlorengehen."

Anschließend gibt's für Interessierte noch ein paar süffisante Zeilen in Sachen "grüner Energie"; hier nämlich (englisch):

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2015/07/27/when-the-musics-over/



Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!